SM Lexikon

Bei Babysex-Spielen geht es in erster Linie darum, sich in das Kindesalter zurückzuversetzen.rnHäufig spielt auch das Tragen von Windeln oder Stramplern eine große Rolle.
Unter dem Begriff Bastonade versteht man das Verabreichen von Schlägen auf die blossen Fusssohlen.
Unter BDSM Bondage / SM BONDAGE / Torture Bondage versteht man Bondage, welches nicht ästhetischen oder künstlerischen Zwecken dient, sondern der Einschränkung der Bewegungsfreiheit des Passiven während einer Session.
Dieser Begriff setzt sich aus BDSM bzw. SM (Sadomachsochismus) und Chat (to chat = plaudern, unterhalten) zusammen und bezeichnet die schriftliche Unterhaltung zweier oder mehrerer BDSM interessierter Personen in Echtzeit via eines gemeinamen Chatprogramms.
Als BDSM Community / SM Community bezeichnet man eine Gemeinschaft von Usern, die ein gemeinsames Interesse (in diesem Fall BDSM) verbindet. Sie treffen sich virtuell in Internetportalen zwecks Austausch und Diskussion.
BDSM (Abkürzung für Bondage&Disziplin, Dominanz&Unterwerfung, Sadismus&Masochismus) bzw. SM (Sadomasochismus) und Fetisch (Liebe zu einem Objekt) als kombinierter Begriff bedeuten, dass jemand bei BDSM Praktiken einen bestimmten Fetisch braucht/bevorzugt.
Als BDSM Kontakte bezeichnet man alle Kontakte, die neigungsorient sind und nicht nur partnerschaftliche Kontakte wie z.B. eine D/s Beziehung.
Als BDSM-Treff/BDSM Treff versteht man alle Treffen von Personen, die an BDSM interessiert sind, sei es zur Kontaktaufnahme oder zum Erfahrungsaustausch.
Der Begriff Bedroom Bondage setzt sich aus Bedroom (=engl.für Schlafzimmer) und Bondage (Fesslung) zusammen. Gemeint ist: Den passiven Part mittels Arm- und Fussfesseln auf dem Bett zu fixieren.
Berlin Herrin ist ein Begriff, der mehrere Bedeutungen zulässt. Damit kann eine dominante Frau bzw. eine Domina aus Berlin gemeint sein oder es handelt sich um einen Nicknamen.
Unter Berlin SM versteht man sowohl die in Berlin ansässige SM Szene als auch diverse SM Clubs, Shops, Dominastudios usw.
Hierbei handelt es sich um Dominas, die im Gegenteil zu klassischen Dominas, Berührungen von Subs zulassen.
Unter dem Begriff bestrumpfte Frauenfüsse verbergen sich gleich zwei beliebte Fetische. (Fetisch = Liebe zu einem Objekt). So findet man hier die Kombination der (Vor)Liebe zu Frauenfüssen und zu zarten Strümpfen wie Nylons o.ä.
Als Besudelungstrieb bezeichnet man den Trieb Gegenstände oder Körper zu beschmutzen. Befriedigung des Triebes wird erlangt durch Beschmieren des Gegenübers mit Kot, Urin, Sperma, aber auch mit gewöhnlicher Farbe oder Tinte.
Einige Glauben, dass Liebe der wichtige Faktor für eine physische und emotionale Beziehung ist.
Die Spielart Bondage ist charakteristisch für die BDSM-Szene. BDSM ist als Abkürzung aus den Worten Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism, zusammengesetzt.
Bondage / Bondadge / Fessel Bondage sind verschiedene Schreibweisen/Bezeichnungen für Bondage (=Fesselung).
Unter einer Bondage Anleitung versteht man eine bebilderte Anleitung zu verschiedenen Bondages (Fesselungen) oder Knoten oder direkte Anleitungen/Anweisungen eines Bondage Profis z.B. bei einem Bondage Workshop.
Bondage Art setzt sich aus Bondage (Fesselung) und Art (Kunst) zusammen. Als Bondage Art bezeichnet man die Kunst hinter Bondage, egal ob es sich um die Knotenschönheit an sich oder Zeichnungen/Fotografien o.ä. mit Bondagebezug handelt.
Unter Bondage BDSM versteht man Bondage, welches nicht ästhetischen oder künstlerischen Zwecken dient, sondern der Einschränkung der Bewegungsfreiheit des passiven Parts während einer BDSM Session o.ä.
Bondage Bilder / Bondage Fotos / Bondage Pics / Bondage Pictures / Bondage Photos sind verschiedene Bezeichnungen für Bilder/Fotos rund um das Thema Bondage (Fesselung).
Dieser Begriff setzt sich aus Bondage (Fesselung) und Chat (to chat = plaudern, unterhalten) zusammen und bezeichnet die schriftliche Unterhaltung zweier oder mehrerer Bondage interessierter Personen in Echtzeit via eines gemeinamen Chatprogramms.
Hier handelt es sich um Comics (Comic = Geschichte, die in Bildern/Zeichnungen erzählt wird, in Verbindung mit Untertext oder wörtlicher Rede mittels Sprechblasen) deren Handlung zum grössten Teil auf Bondage basiert.
Unter Bondage Direktory / Bondage Links versteht man Seiten im Net auf denen direkte Links zu diversen Bondage Seiten aufgelistet sind. Ausserdem findet sich unter dem Namen Bondagedirectory eine Community.
Bondage DVD / Bondage Video / Bondage Videos sind DVD´s/Videos, deren Handlung zum Grossteil aus Bondage (Fesselung) besteht.
Es gibt die unterschiedlichsten Bondagearten, von soft bis extrem. Bondage extreme bezeichnet Bondage (Fesselung) welches nicht nur sehr unbequem für die gefesselte Person sein kann, sondern auch schmerzhaft, besonders, wenn sie/er länger so verharren muss oder Bondage in Verbindung mit extremen BDSM Praktiken.
Hier handelt es sich um eine bekannte Manga (Comic) Serie aus Japan. Ausserdem gibt es eine gleichnamige Webseite.
Diese Begriffe sind Kombinationen aus Bondage (Fesselung) und Fetisch (sexuelle Fixierung auf ein Objekt) bzw auf einen ganz bestimmten Fetisch wie Latex und Leder.
Dieser Begriff besteht aus Bondage (Fesselung) und Forum (lat. für Markplatz) . Im Internet ist damit ein virtueller Diskussionsplatz zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie zur Frage- und Hilfestellung gemeint. In einem Bondage Forum wird also rund um das Thema Bondage diskutiert.
Als Bondage Frauen / Bondage Girl werden sowohl weibliche Rigger (Knotter) als auch weibliche Bondagemodels bezeichnet.
Bondage Galerie / Bondage Gallery / Bondage Gallerie / Bondage Galleries sind Seiten im Net, die Bondagefoto/ Movies zeigen.
Unter Bondage Geschichte / Bondage Geschichten / Bondage Stories / Bondage-Geschichten / Bondage Story versteht man alle Geschichten, in deren Inhalt es sich um Bondage (Fesselung) geht.
Bei Bondage Kontaktanzeigen handelt es sich um Kontaktanzeigen bei denen gezielt nach Riggern, Models oder Personen, die einfach mal Bondage Erfahrung machen möchten, gesucht wird.
Bondage Kontakte bezeichnet alle Kontakte rund um Bondage. Das kann z.B. der Kontakt zwischen Rigger und der Person, an der das Bondage ausgeführt wird, sein.
Bondage Magazine ist ein deutschsprachiges Magazin, in dem es um Bondage (=Fesselung) geht.
Bondage Queen ist ein Begriff der verschiedene Bedeutungen zulässt. Es kann sich um eine dominante Knoterin, ein Bondage Model (weil sie die "Queen" unter den Bondage Models ist) oder einfach um einen Nicknamen handeln.
Bondage (Fesselung) in Verbindung mit Sex bedeutet, gefesselt Sex mit jemandem zu haben.
Ein Bondage Shop ist ein (Online) Shop, der auf den Handel mit Bondage (Fessel) Zubehör wie Seil, Hand-und Fussfesseln usw. spezialisiert ist.
Darunter versteht man weibliche oder männliche Sklaven, an denen ein Bondage (=Fesselung) vorgenommen wird.
Bondage Spanking ist ein zusammen gesetzter Begriff aus Bondage (=Fesselung) und Spanking (Schläge auf das Gesäss).
Ein Bondage Tape ist ein selbsthaftendes Klebeband, welches für schnelle Fixierungen oder als Knebel Verwendung findet.
Die jährlich in München stattfindende Boundcon ist die grösste Fetisch und BDSM Messe in Deutschland.
Unter einem Branding versteht man in Zusammenhang mit BDSM, den passiven Part mittels eines glühenden (seltener durch Kaltbrand) Metallstückes dauerhaft zu brandmarken/brandmarken zu lassen.
Breath (= Atem) Play (= Spiel) bezeichnet Spiele, in denen es darum geht, die Kontrolle über die Atmung des Partners zu haben und jenem die Atmung zu erschweren oder kurzfristig total zu reduzieren.
Unter Brustbondage / Breast Bondage versteht man eine Brustfesselung, meist ist mit diesem Begriff jedoch das Abbinden der weiblichen Brüste gemeint.
Unter Brustfolter/Brustklemme versteht man Folterungen der Brust durch eine Brustklemme, die üblicherweise aus zweier (Holz-) Brettern besteht durch die die Brust eingeklemmt wird und mittels Schrauben und Flügelmuttern fixiert wird.
Unter Brustwarzen Tortur/Brustwarzenklammer versteht man Folterungen (Torture=Folter) der Brustwarzen mittels Brustwarzenklammern oder Fingern.
Der Begriff setzt sich aus Buffalo (gemeint ist die bekannte Schuhmarke) und Fetisch (Liebe zu einem Objekt) zusammen. In diesem Fall geht es um die Liebe zu Schuhprodukten der Marke Buffalo.
Bukkake bezeichnet zeitnahes Ejakulieren mehrerer Männer auf eine (meist weibliche) Person.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 6989
  Models 621
 Models 582
Fotografen 1209
Hobby Fotografen 1065
Produzenten 304
Fotos 14257
Alben 2054
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1