SM Lexikon

Webcam SM

Unter Sadomasochismus, umgangssprachlich auch Sadomaso oder kurz SM genannt, versteht man das gezielte Zufügen und / oder Empfangen von Schmerzen. Während ein Sadist Freude und Lust an Züchtigungen und dem Spiel mit Macht und Ohnmacht hat, erhält ein Masochist seinen Lustgewinn durch körperliche Züchtigungen, oft verbunden mit Demütigungen. Ein Sadist wird erregt, wenn er anderen Schmerzen zufügen kann, ein Masochist wird durch Schmerzen erregt. Der Begriff leitet sich von den Schriftstellern Marquis de Sade und Leopold von Sacher-Masoch ab, deren Werke zu den Klassikern im Genre sadomasochistischer Literatur gelten. 1913 wurde der zusammengesetzte Begriff Sadomasochismus von dem Wiener Psychoanalytiker Isidor Isaak Sadger geprägt.

Webcam SM wird gerne bei virtuellen SM eingesetzt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Der aktive Part kann dem Passiven via Webcam Befehle erteilen und die Umsetzung live per Webcam verfolgen. So kann der passive Part seinen Gehorsam zeigen. Nachteil: Sollte der Passive nicht spuren, kann nur eine virtuelle Bestrafung und keine umgehende reale Züchtigung erfolgen. Beliebt sind beim Webcam SM Befehle wie sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen, Klammern oder Plugs zu tragen usw. Webcam SM wird auch kommerziell angeboten, man sollte sich aber vorab vergewissern, ob bei den Aktiven eine echte Neigung dahintersteckt oder ob der Passive nur als Zahler dient (obwohl dies für manche eine besondere Demütigung bedeuten mag) und standardmässig abgefertigt wird.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 6759
  Models 603
 Models 533
Fotografen 1190
Hobby Fotografen 1030
Produzenten 284
Fotos 13887
Alben 2026
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1