SM Lexikon

Zwangsentsamung

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Zwangsentsamung: Die Entsamung mit Orgasmus und die Entsamung ohne Orgasmus. Bei der ersten Variante wird der Sklave/Mann bis zur Ejakulation oral oder manuell stimuliert. Bestimmt werden die ersten, zwei oder drei Entsamungen als sehr angenehm empfunden (besonders nach einer längeren Keuschheitsphase). Unangenehm und schmerzhaft wird es bei den danach folgenden Entsamungen. Eine andere Möglichkeit der Entsamung mit Orgasmus ist (damit der Herrin nicht der Arm abfällt) den Sub zum wiederholten Masturbieren und Ejakulieren zu zwingen.
Eine Entsamung ohne Orgasmus erfolgt durch Druck auf die Prostata. Für diese effektive Methode ist keine Erektion nötig. Alternativ kann für eine orgasmusfreie Zwangsentsamung auch Reizstrom zum Einsatz kommen.
Eine Entsamung findet besonders häufig bei keusch gehaltenen Sklaven statt, damit das angesammelte Sperma abfliessen kann. Natürlich ist eine Entsamung auch ein gutes Mittel, dem Sklaven zu zeigen, wer über seinen Körper/Sexualität bestimmt.
Social Media
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 7063
  Models 632
 Models 602
Fotografen 1218
Hobby Fotografen 1080
Produzenten 305
Fotos 14181
Alben 2057
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1