SM Lexikon

SM Toys

Unter Sadomasochismus, umgangssprachlich auch Sadomaso oder kurz SM genannt, versteht man das gezielte Zufügen und / oder Empfangen von Schmerzen. Während ein Sadist Freude und Lust an Züchtigungen und dem Spiel mit Macht und Ohnmacht hat, erhält ein Masochist seinen Lustgewinn durch körperliche Züchtigungen, oft verbunden mit Demütigungen. Ein Sadist wird erregt, wenn er anderen Schmerzen zufügen kann, ein Masochist wird durch Schmerzen erregt. Der Begriff leitet sich von den Schriftstellern Marquis de Sade und Leopold von Sacher-Masoch ab, deren Werke zu den Klassikern im Genre sadomasochistischer Literatur gelten. 1913 wurde der zusammengesetzte Begriff Sadomasochismus von dem Wiener Psychoanalytiker Isidor Isaak Sadger geprägt.

SM Toys (Spielzeuge) kann man in Fesselndes wie z.B. Handschellen, Monoglove, Bondageseil, Bondagetape, Bett-Fesselgeschirr, Halsband, Hand-Taille-Fesseln und Schlagendes wie z.B. mehrschwänzige Peitschen, einschwänzige Peitschen (Singletail) wie eine Bullwhip, Flogger, Gerten, Rohrstöcke, Klatschen einteilen. Weitere SM Toys sind Augenmasken, Masken, Ball-Gag, Knebel, Nippelklemmen, Reizstromgeräte u.a. Aber auch Haushaltsgegenstände wie z.B. Wäscheklammern oder Holzkochlöffel lassen sich zweckentfremden und finden ihren Einsatz bei sadomasochistischen Spielen.
Social Media
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 7063
  Models 632
 Models 602
Fotografen 1218
Hobby Fotografen 1080
Produzenten 305
Fotos 14181
Alben 2057
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1