SM Lexikon

Sklavensau

Im BDSM Zusammenhang werden Passive u.a. als Sklaven bezeichnet. Dabei ist es egal, ob eine masoschistische und/oder devote Neigung vorhanden ist. Die Bezeichnung Sklavensau kann sowohl auf weibliche als auch männliche Passive hindeuten. Oft liest man im Internet: "Tabulose Sklavensau wird zur Benutzung freigegeben" o.ä. Passive beiderlei Geschlechts, die sich selbst als Sklavensau betiteln, möchten sich als "versaut"/tabulos und keiner Spielart abgeneigt darstellen. Aber hier könnte man den Spruch von den Hunden, die bellen, aber nicht beissen, abwandeln. Nicht jede Sklavensau, die sich als tabulos bezeichnet, ist es auch real.

Sklaven werden auch oft von ihrer Herrschaft als Sklavensau angesprochen, um klar zu machen, das sie nur "Dreck" sind. Viele Sklaven lieben diese Art Erniedrigung. Als Sklavensau können auch Passive innerhalb eines Petplay-Rollenspiels bezeichnet werden, in dem der passive Part die Rolle eines Schwein(chen)s spielt und sich z.B. nur durch Grunzen verständigen darf oder bei sogenannten "Schlachtungsspielen".
Ausserdem findet man unter dem Namen Sklavensau auch eine Webseite, auf der Männer gequält, gefesselt, gefickt, dominiert usw. werden.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 6754
  Models 603
 Models 532
Fotografen 1187
Hobby Fotografen 1030
Produzenten 282
Fotos 13881
Alben 2025
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1