SM Lexikon

Sexbestrafung

Sexbestrafung? Eigentlich denkt man ja, dem Partner Sex zu verweigern wäre eine Bestrafung. Eine Sexbestrafung im BDSM Kontext kann auf verschiedenen Arten ausgeführt werden können. Wenn z.B. nur der aktive Part zum Orgasmus kommt, dem oder der Passiven aber kein Orgasmus geschenkt wird. Auch kann eine Sexualpraktik gewählt werden, die dem passiven Part nicht behagt wie z.B. Analverkehr. Oder der passive Part wird durch mehrfachen Verkehr beispielsweise durch Fickmaschinen wund geschunden. Bei männlichen Passiven wird auch gerne eine Zwangsentsamung zur Sexbestrafung eingesetzt. Darunter versteht man, dass ein Passiver gegen seinen Willen zur Ejakulation gezwungen wird. Eine Entsamung kann mit oder ohne Orgasmus erfolgen. Bei der ersten Variante wird der Passive bis zur Ejakulation oral oder manuell stimuliert. Bestimmt werden die ersten, zwei oder drei Entsamungen als sehr angenehm empfunden (besonders nach einer längeren Keuschheitsphase). Unangenehm und schmerzhaft wird es bei den danach folgenden Entsamungen.Eine Entsamung ohne Orgasmus erfolgt durch Druck auf die Prostata. Für diese effektive Methode ist keine Erektion nötig. Alternativ kann für eine orgasmusfreie Zwangsentsamung auch Reizstrom zum Einsatz kommen.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 7017
  Models 628
 Models 588
Fotografen 1212
Hobby Fotografen 1069
Produzenten 305
Fotos 14321
Alben 2054
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1