SM Lexikon

Fisten / Fisting

Fisten / Fisting sollte man vorsichtig beginnen und die Anzahl der eingeführten Finger langsam steigern.Das gilt besonders für einen dieser Hinsicht "jungfräulichen" Anus. Dazu bedarf es voriger Analdehnungen, die sich über einen längeren Zeitraum hinziehen können. Wenn der passive Part soweit ist, dass sein(e) Anus/Vagina mehrere Finger aufnehmen kann, kommt die Hürde den Daumen samt Gelenk (breiteste Stelle einer Hand) einzuführen. Der ganze Vorgang sollte Abschnitt für Abschnitt erfolgen, dabei immer auf die Reaktionen der passiven Person achten, und notfalls eine Pause einlegen, in der sich die/der Passive entspannen kann.rnrnNicht vergessen: viel Gleitgel dabei verwenden. Lange künstliche Fingernägel können die Vagina/Darmwand verletzten oder sogar bei Fisten abbrechen. Besser immer Latexhandschuhe verwenden, ob nun dünne Einmalhandschuhe oder jene Produkte, die man sonst beim Putzen oder Spülen verwendet (natürlich unbenutzte Handschuhe). Handschuhe sind auf jeden Fall hygienischer und werden von manchen auch als glatter und angenehmer empfunden. Wird auf Handschuhe verzichtet, sollten die Fingernägel sorgfällig gefeilt sein und nicht zu lang sein, um Verletzungen zu vermeiden.rnrnUnter den Fisting Fans findet man auch Personen, denen eine Hand zu wenig ist...und die sich zwei Hände/Fäuste einführen lassen. Und wer für Self Fisting nicht gelenkig genug ist und momentan keine/n Partner/Partnerin hat, der findet in einschlägigen Sexshops Gummihände/Gummifäuste zum Self-Fisting. Analfisting wird nicht nur gerne in der BDSM-Szene praktiziert, sondern erfreut sich auch in der Gayszene grosser Beliebtheit.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 6754
  Models 603
 Models 532
Fotografen 1187
Hobby Fotografen 1030
Produzenten 282
Fotos 13881
Alben 2025
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1